Paleo Hähnchenfrikadellen

Paleo Frikadellen Hähnchenfrikadellen

Leckeres, reichhaltiges Essen ist das Beste in der kalten Jahreszeit und hilft die Abwehrkräfte zu stärken.

Eine Ernährung nach dem Paleo-Prinzip kann dabei sehr hilfreich sein.

 

Paleo Frikadellen
Paleo Frikadellen

Frikadellen sind hier in Deutschland der Klassiker am heiligen Abend (zumindest in Ostdeutschland).

 

Wir haben eine Paleo Variante kreiert die super lecker und sehr würzig schmeckt, denn klassische Rezepte kommen meist nicht ohne Paniermehl aus. Als Beilage gab es leckeres Blumenkohlpürree. Rezept dazu hier: http://paleodiary.de/rezepte/paleo-blumenkohlpueree/

Zutaten (Für 2 Portionen):

  • 250 Gramm Hähnchenhackfleisch oder Truthahnhackfleisch
  • Etwas frische Petersilie
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Chilischote (rot)
  • 1 Koblauchzehe
  • Etwas Tomatenmark
  • Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Eßlöffel Kokosöl

So geht’s:

1. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Chili mit einem Küchenmesser klein schneiden. Dann die Petersilie so klein wie möglich hacken.

2. Danach das Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit den Eiern und dem Tomatenmark  vermengen. Wenn eine gleichmäßige Masse entstanden ist, können die anderen Zutaten hinzugegeben werden und untergerührt werden.  Zum Schluss ordentlich mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.  Dann mit den Händen gleich große Kugel / Frikadellen formen und beiseite legen.

3. Als nächstes eine gut beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze auf dem Herz erhitzen und das Kokosöl in die Pfanne geben. Die Hähnchenfrikadellen auf allen Seiten braun anbraten bis das Fleisch durch ist. Zum Schluss mit leckerem Blumenkohlpürree servieren – und fertig

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.