Paleo Süßkartoffel Curry

Paleo Süßkartoffel Curry

Paleo Süßkartoffel-Curry

Süßkartoffeln sind eine absolute Sünde wert. Ob geröstet, in der Pfanne gebraten oder als Püree – die süßliche Knolle ist ein echtes Highlight in der Paleo-Ernährung. Hinzu kommt der gesundheitliche Aspekt. Voll mit Antioxidantien und Ballaststoffen, ist die Süßkartoffel ein echtes Vitalstoff-Paket das satt und glücklich macht.

Gerade im Herbst esse ich besonders gerne Gerichte mit Curry – es ist einfach super aromatisch und passt mit seiner Würzigkeit einfach super in die kalte Jahreszeit.

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 2 große Süßkartoffel
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • Eine Handvoll Kirschtomaten
  • 250ml Kokosmilch (ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe)
  • Rote Currypaste oder falls nicht zur Hand: Currypulver
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Teelöffel Ghee
  • Frischer Koriander

So geht’s:

1. Den Backofen auf etwa 200 Grad vorheizen und die Süßkartoffeln grob schälen und in etwa 0,3cm dicke Scheiben schneiden. In eine Auflaufform geben und mit nativem Olivenöl beträufeln sowie etwas Sals und Pfeffer hinzugeben

2. Die Paprika putzen und in breite Streifen schneiden. Ebenfalls mit Öl beträufeln und mit den Süßkartoffelscheiben in die Auflaufform geben. Das Gemüse im Ofen für etwa 20 Minuten backen bis die Kartoffeln und die Paprika weich sind. Achtung: Nicht zu lange im Ofen lassen, da die Süßkartoffeln sonst sehr leicht zerfallen. Nach etwa der Hälfte, die gehälfteten Kirschtomaten hinzufügen und mitrösten

3. Die Kokosmilch mit einem Teelöffel Ghee bei geringer Hitze auf dem Herd erwärmen und die Currymasse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer und bei Geschmack, etwas Honig süßen

4. Währenddessen die Süßkartoffeln und Paprika abwechselnd aufeinander stapeln und zum Schluss mit den Tomaten toppen. Alles mit einem Schaschlikspieß fixieren. Die Sauce von oben über das Türmchen träufeln und mit gehacktem Koriander verzieren – fertig!

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.